Ketogene Diät

Anabole Diät

Ketogene Diät

Ketogene Ernährung mit der Diety Low Carb 10 Diät

Die Wirkungsweise der Low Carb 10 Diät

Praktisch ohne Kohlenhydrate auszukommen, ist für den Körper eine Herausforderung. Er verliert die Quelle Nr. 1 für seine Energiegewinnung. Besonders das Gehirn braucht Kohlenhydrate, um zu funktionieren. Aufgrund des Mangels passiert nun folgendes: Der Körper bildet Ketonkörper, die eine Art Zuckerersatz darstellen. Sie versorgen unter anderem das Gehirn mit Energie. Für die Bildung von Ketonkörpern werden Fettsäuren in der Leber abgebaut. Es wird also vor allem Fett verbrannt. Die Fettzellen schmelzen.

Das Low Carb Frühstück

Ein Low Carb Frühstück ist eine Mahlzeit, deren Nährstoffzusammensetzung durch ein Minimum an Kohlenhydraten gekennzeichnet ist. Nahrungsmittel wie Brot, Müsli oder Obst sind hier tabu. Da stellt sich die Frage, wie Rezepte aussehen könnten, die diese Regel befolgen. Auf Platz 1 steht in diesem Zusammenhang das Hühnerei. In allen Variationen können Omletts und Rührei verzehrt werden. Denn das Ei ist praktisch kohlenhydratfrei. In Verbindung mit Gemüse, wie beispielsweise Tomaten, Zucchini und Paprika und magerem Aufschnitt, wie Schinken, Truthahn oder Pute entsteht so ein leckeres Low Carb Frühstück.

Dicht gefolgt, wenn auch für manche nicht ganz so schmackhaft, die mageren Milchprodukte. Quark oder Joghurt mit einer Hand voll Himbeeren und etwas Stevia aber auch Harzer Käse mit Lauchzwiebeln und süßem Senf sind als Low Carb Frühstück zu empfehlen. Der Vorteil dabei ist, man kommt ohne Pfanne aus. Für wen das beides auf Dauer nichts ist, der hat es schon etwas schwerer. Neuerdings gibt es zwar Low Carb Brote, welche mit weniger Kohlenhydraten auskommen, allerdings ist bei diesen der hohe Gehalt an Gluten zu bemängeln. Mit diesem werden die Kohlenhydrate nämlich oft ersetzt. Alles in allem sind Low Carb Frühstücks eine kleine Wissenschaft für sich und hängen von Vorlieben und Erfindergeist des Einzelnen ab.

Low Carb 10 Nährstoffverteilung zum Frühstück

Kohlenhydrate: 10%
Eiweiß: egal
Fett: egal
kcal: 40%

Low Carb 10 Nährstoffverteilung zum Mittag

Kohlenhydrate: bis zu 10%
Eiweiß: egal
Fett: egal
kcal: 35%

Das Low Carb Abendessen

Für alle Anhänger kohlenhydratarmer Abendessen gibt es gute Neuigkeiten. Die Auswahl an Rezepten ist schier unbegrenzt. Zwar sind Lebensmittel wie Brot, Nudeln, Reis und Obst tabu, jedoch gibt es viele Low Carb Nahrungsmittel, die abwechslungsreich miteinander kombiniert werden können. Dazu gehören Fleisch, Michprodukte, Fisch, Pilze und Gemüse. Ob Rumpsteak mit Spargel oder Mozzarella mit Tomate und Basilikum.

Auch Lachs mit Roter Bete und Meerrettich ist kohlenhydratarm und damit für ein Low Carb Abendessen geeignet. Und wenn doch einmal die Ideen ausgehen, bei Diety gibt es Low Carb Abendessen in Hülle und Fülle und alle passen zu deinem Tagesbedarf an Energie.

Low Carb 10 Nährstoffverteilung zum Abendbrot

Kohlenhydrate: bis zu 10%
Eiweiß: egal
Fett: egal
kcal: 25%

 

Ablauf der Low Carb 10 ketogenen Diät

Während der Kohlenhydratanteil der Low Carb 20 Diät auf unter 20% reduziert wird, ist die Low Carb 10 Diät noch drastischer. Lediglich ein Kohlenhydratanteil von bis zu 10% zeichnet diese Diät aus. Durchschnittlich entspricht das einer Zufuhr von ca. 50g Kohlenhydraten täglich. Da der Körper während dieser Diät praktisch keine Energie aus seiner beliebten Energiequelle zapfen kann, muss er sich etwas einfallen lassen. Er verbrennt überwiegend Fett, was nicht nur im Bodybuilding ein gewünschter Effekt ist. Die Low Carb 10 Diät wird auch ketogene  oder anabole Diät genannt.

Vorteile der ketogenen Diät

Durch die Reduktion von Kohlenhydraten in der Nahrung entstehen folgende Vorteile:

  • Keine Heißhungerattacken durch konstanten Blutzuckerspiegel
  • Maximale Fettverbrennung durch niedrigen Insulinspiegel und Ketonkörperbildung
  • Satt werden durch hohen Fett und Eiweißanteil
  • Kein Hungern
  • Insgesamt besseres Wohlbefinden

Ketogene Ernährung - Die Nachteile der Diät

Da einige Nahrungsmittel vom Speiseplan gestrichen werden, kann es bei Low Carb Diäten zu einer einseitigen und ballaststoffarmen Ernährung kommen. In der Low Carb 10 Diät wirst du durch abwechslungsreiche Rezepte mit vielen Vitalstoffen und Nährstoffen versorgt. 

Ein weiterer Nachteil liegt in eventuellen Konzentrationsstörungen in den ersten Tagen. Das rührt von der Umstellung des Körpers auf kohlenhydratreduzierte Kost und vergeht nach wenigen Tagen.

Motivation und Schwierigkeit

Durch den Verzicht auf Nudeln, Brot und andere „gewohnte“ Kohlenhydrate und durch die Strenge Limitierung auf unter 10% Kohlenhydrate ist die Low Carb 10 Diät eine Diät mit hoher Schwierigkeit. Das motivierende an ihr ist, dass sich das Verhältnis der Nährstoffe in Richtung Fett und Eiweiß verschiebt, was leckere Mahlzeiten mit viel Geschmack verspricht. Außerdem kann mit dieser Diät die höchste Fettverbrennungsrate erzielt werden.

Auswirkung auf die Gesundheit

Durch den Verzicht auf Obst und andere vitalstoffreiche Lebensmittel ist eine Low Carb Diät eine Ernährungsform, die bei langfristiger Anwendung etwas Fingerspitzengefühl erfordert. Auch die erhöhte Zufuhr an Nahrungsfetten lässt die Low Carb Diät häufig in Verruf geraten. Achtet man bei den erlaubten Nahrungsmitteln auf richtige Verwendung, kann eine Low Carb Ernährung jedoch durchaus langfristig verfolgt werden.

Der Low Carb Diätplan

Wer sich schon einmal hingesetzt hat und versucht hat, seine Ernährung zu planen und Rezepte zusammenzustellen, die zum einen den persönlichen Vorlieben entsprechen und zum anderen die Diät optimal vorantreiben, der weiß, dass das ziemlich aufwändig ist. Wahrscheinlich ist das auch ein Grund dafür, dass Hochglanzmagazine mit ihren wilden Erfolgsversprechen so häufig gekauft werden. Der Mensch ist eben bequem. Doch Diätplan ist nicht Diätplan. Während nicht selten ein Gewichtsverlust von 1 Pfund, manchmal sogar von 1 Kilo pro Tag versprochen wird, sieht die Wahrheit gänzlich anders aus. Gesundes und viel wichtiger, nachhaltiges Abnehmen von Körperfett braucht seine Zeit.

Ein halbes Kilo Fett pro Woche zu verlieren ist das erfolgsträchtigste Versprechen. Denn Fett ist unglaublich energiereich. Und es kann sich schließlich nicht in Luft auflösen. Ein guter Diätplan sorgt für ausreichend Nahrung, viele Vitamine und Mineralstoffe und verhindert langfristig den Jo-Jo-Effekte. Dieser wäre nahezu unvermeidlich, wenn während einer Hochglanzdiät, wie so oft, zu wenig gegessen wurde. Abnehmen ist also kein Kinderspiel. Eine sehr gute Lösung für sinnvolle und individuelle Diätpläne bietet Diety. Diety macht abnehmen leichter!

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Die meisten Lebensmittel enthalten Kohlenhydrate. Die einen mehr, die anderen weniger. Als praktisch kohlenhydratfrei können die folgenden Lebensmittel gesehen werden: Fleisch, Fisch, Käse und Eier. Etwas mehr Kohlenhydrate, aber immer noch in geringem Umfang haben Nahrungsmittel wie Quark, Joghurt, Gemüse, Pilze und Beeren.

Der Vorteil einer kohlenhydratarmen Ernährung liegt darin, dass keine Blutzuckerspitzen entstehen können. Hohen Blutzucker versucht unser Körper mit dem Hormon Insulin zu senken, da ihn ein dauerhaft erhöhter Wert krank macht. Wird aber über einen längeren Zeitraum zu viel Insulin ausgeschüttet, kann das ebenfalls krank machen. Die Folge kann zum Beispiel Diabetes Mellitus Typ 2 sein. Bei dieser Krankheit kann der Körper als Folge der langjährigen Überproduktion kaum noch Insulin produzieren.

Ernährungsumstellung und gesunde Ernährung

Immer wieder hört man, dass eine langfristige Ernährungsumstellung in Sachen Abnehmen mehr Erfolg verspricht, als eine kurzfristige Diät. Und dennoch fallen immer wieder Menschen auf die Versprechen der Hochglanzmagazine herein. Diäten mit einem Minimum an Kalorien lassen den Stoffwechsel unseres Körpers einschlafen. Er versucht sich quasi mit der kleinen Energiemenge, die ihm in diesem Fall zur Verfügung steht, zu arrangieren. Das ist jedoch für den Abnehmwilligen der erste Schritt, um langfristig immer dicker zu werden. Denn isst man wieder „normal“, saugt der Körper die Energie nur so auf, um seine Reserven wieder aufzufüllen und für die nächste „Hungersnot“ gewappnet zu sein.

Bei einer Ernährungsumstellung passiert das nicht. Zwar wird auch hier oft die Kalorienmenge reduziert, aber auf ein Maß, das der Körper tolerieren kann. Des Weiteren werden Lebensmittel mit wenig tierischem Fett, Zucker und Weißmehl durch reichlich magere Michprodukte, Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse ersetzt. Das sättigt zum einen und senkt auf der anderen Seite die Gefahr, zu viele Kalorien aufzunehmen.

Gesundes Essen

Gesundes Essen hat viele Gesichter. Es kommt immer auf den Blickwinkel an. Ist Fisch beispielsweise für Menschen mit erhöhtem Arterioskleroserisiko ein absolut gesundes Nahrungsmittel, so kann er bei an Gicht erkrankten Menschen eine Verschlimmerung der Krankheit bewirken. Auch Vollkorngetreide hat zwei Seiten. Durch die zahlreichen Vitamine und Mineralstoffe ist es auf der einen Seite gesundes Essen. Auf der anderen Seite enthält es, wie fast alle Getreidearten, Gluten, welches bei vorbelasteten Menschen den Darm schädigt und Krankheiten hervorrufen kann.

Grundsätzlich als gesund kann man Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse einstufen. Sie stellen das ultimative Gesundheitsessen dar und sollten stets die Grundlage einer gesunden Ernährung bilden. Sie enthalten zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, wirken basisch und antioxidativ.

Das Low Carb Brot

Der Low Carb Trend beschert uns so manches kohlenhydratarmes Lebensmittel. Der letzte Schrei ist sogenanntes Low Carb Brot. Bei diesem Brot wird ein Großteil der Kohlenhydrate durch Gluten ersetzt. Gluten gibt gebackenem Brot seine luftig weiche Konsistenz. Es ist das sogenannte Klebereiweiß. Gluten hat jedoch auch Nachteile. Glutenunverträglichkeit ist die Häufigste Lebensmittelintoleranz in Europa. Oft wissen die Betroffenen nicht einmal, dass sie glutenintolerant sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte Gluten generell meiden. Gluten ist in nahezu allen Getreidesorten enthalten. Alternativen bieten Lebensmittel mit der Aufschrift glutenfrei.

Sie sind in vielen Supermärkten ein fester Bestandteil des Sortiments. Wer seine Ernährung glutenfrei gestalten möchte, der muss auf keinen Fall Hungern. Zum Beispiel gibt es bei Diety hunderte Rezepte, die ohne Getreide auskommen. Auch ist die Paläo-Diät bei Diety dadurch gekennzeichnet, dass besonders Getreide und Getreideprodukte vom Speiseplan gestrichen werden und durch leckere Alternativen ersetzt werden.

Ketogene Diät:
Die Ketogene oder auch anabole Diät ist eine Diätform, bei der auf Kohlehydrate in der Ernährung ganz verzichtet bzw. stark reduziert wird. Mit Diety kannst du dir deinen eigenen ketogenen Ernährungsplan zusammenstellen.

Newsletter